Mitteilungsblatt 19.10.2015

Die Kirchlichen Mitteilungen können Sie hier als PDF öffnen.

1. Aus der Gemeinderatssitzung vom 05.10.2015:

- Kooperationsvertrag zur Errichtung und zum Betrieb einer Ladestation für
  Elektrofahrzeuge
 
Der Gemeinderat hat dem Kooperationsvertrag mit der N-ERGIE zugestimmt.
  Standort für die Errichtung der Ladestation für Elektrofahrzeuge ist am Parkplatz
  bei der VR-Bankgeschäftsstelle.
- Konzessionsvertrag Erdgas
  Der Wegenutzungsvertrag für das Gasverteilungsnetz der allgemeinen Versorgung
  von Insingen soll erstmalig vergeben werden. Eine Erdgaserschießung ist hierfür
  erforderlich. Der Gemeinderat hat beschlossen dies im Bundesanzeiger zu ver­-
  öffentlichen, damit qualifizierte Energieversorgungsunternehmen die Interesse am
  Abschluss eines Gaskonzessionsvertrages mit der Gemeinde Insingen haben, sich
  bis zum 30.11.2015 melden.
- Bekanntgaben
 
Sanierung Schulhaus Lohr: Um einen Zuschuss für die Sanierung des ehem. Schul­-
  hauses in Lohr erhalten zu können, ist es erforderlich beim Amt für ländliche Ent-
  wicklung in Ansbach eine sogenannte „einfache Dorferneuerung“ in Lohr zu
  beantragen. Der Beschluss hierüber wurde einstimmig gefasst.
  Rissesanierung Gemeindestraßen:
Der Gemeinderat beauftragt die Fa. Geuder, Neusitz für die Instandsetzungs­arbeiten an den Gemeindestraßen.
Wirtschaftsmesse in Rothenburg vom 10. – 12. Juni 2016:
Das Interesse der ortsansässigen Gewerbebetriebe an einer Beteiligung am Stand der Gemeinde Insingen bei der Wirtschaftsmesse Rothenburg wird ermittelt.
 
2. Weihnachtsbaum gesucht
Schon bald ist es wieder so weit, die Adventszeit rückt näher und die Weihnachts-
bäume sollen aufgestellt werden. Haben Sie einen geeigneten Baum, den wir als Weihnachtsbaum verwenden können: Bitte melden Sie sich in der Gemeinde-verwaltung. Wir würden diesen kostenlos fällen und entfernen.

3. Härtebereich des Trinkwassers der Fernwasserversorgung Franken
Der Härtegrad in der Gesamtgemeinde beträgt 13,9° = mittel

4. Redaktionsende
Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am Freitag, 30.10.2015, statt 02.11.2015. Anzeigen für dieses Mitteilungsblatt sind unbedingt bis zum  28.10.2015 einzureichen.

5. Weihnachtsmarkt - Terminerinnerung
Termin: Besprechung des Weihnachtsmarktes und der Budenverteilung am Donnerstag, 29.10.2015 um 20.00 Uhr in der Gemeindeverwaltung

6. Schützenverein Insingen

Am 24.10.15 findet um 20.00 Uhr die diesjährige Schützenproklamation im Schützenhaus statt.
Es ergeht hierzu nochmals eine herzliche Einladung an alle Mitglieder, Freunde und Bekannte des Vereines.
Die Vorstandschaft

7. Schützenverein Insingen
Beim diesjährigen Bürgerschiessen gab es folgende Platzierungen. Auf dem 5. Platz kam Werner Kaiser (391 Teiler) gefolgt von Andrea Wohlfahrt (227 Teiler) die auf den 4. Platz kam. Den 3. Platz konnte sich Karl-Heinz Malzahn mit einem 147 Teiler ergattern. Auf den 2. Platz mit einem 135 Teiler kam Rita Rogner und Bürgerkönig/in 2015 ist  mit einem 86 Teiler Yvonne Özdemir geworden. Es nahmen 15. Schützen/innen in diesem Jahr teil, und wir hoffen, 2016 noch mehr Bürger der Gemeinde beim Bürgerschiessen begrüßen zu können.
Die Vorstandschaft
           
8. FC Bayern Fanclub Insingen Champions 2001
Zum Spiel „FC Bayern München – 1.FC Köln“ fahren wir am Samstag, 24.10.2015 um 10:30 Uhr an der Bushaltestelle „Dorfmitte“ in Insingen ab.

9. FC Bayern Fanclub Insingen Champions 2001
Wir bitten das Beiblatt „ Halloweenparty am 31.10.2015 im Schulhof“ zu beachten.

10. Kameradschaft ehem. Soldaten Insingen e.V.

Wir haben beschlossen einheitliche Jacken anzuschaffen, aus diesem Grund fand am Donnerstag, den 15.10.2015 eine Kleideranprobe im Gasthaus Dollmann statt. Alle die, die diesen Termin vergessen haben, können noch bis Ende der Woche, im Textilhaus Laudenbacher in Schillingsfürst, die Jacken anprobieren.
Die Vorstandschaft

11. Mitteilung der Landfrauen
Die Weihnachtsmarktfahrt der Landfrauen führt dieses Jahr nach Regensburg und anschließend nach Abensberg. Termin Freitag, 27.11., Abfahrt ca. 8.00 Uhr. Preis 18,-- €. Anmeldung sofort bis spätestens 25. Oktober bei Ruth Zeller. Tel. 208

12. TÜV
Der TÜV führt bei der Fa. Steinbrenner am Donnerstag, 12.11.2015 wieder Schlepperüberprüfungen durch. Landwirte, die ihren Schlepper zu diesem Termin vorfahren wollen, möchten sich bitte rechtzeitig unter Vorlage des KFZ-Scheines bei der Fa. Steinbrenner anmelden.

13. FFW-Insingen

Übung der Gesamtwehr
Am Samstag, den 24.10.2015 findet eine Gemeinschaftsübung der Wehren aus Insingen und Lohr statt. Übungsobjekt ist der Kindergarten in Insingen.
Beginn 10:45 Uhr am Gerätehaus.
Übung der Gesamtwehr
Am Dienstag, den 27.10.2015 findet im Rahmen der „Feuerwehr Aktionswoche“ eine Gemeinschaftsübung, mit Inspektion, in Wettringen statt. Übungsobjekt ist das Sportheim in Wettringen.
Beginn 18:15 Uhr am Gerätehaus.

14.
Die nächsten Spiele des SV Insingen:
Sonntag, 25.10.2015 ab 15:00 Uhr: SpVgg Gallmersgarten – SV Insingen
Sonntag, 25.10.2015 ab 13:00 Uhr: SpVgg Gallmersgarten II – SG Erzberg/
Insingen II
Sonntag, 01.11.2015 ab 14:30 Uhr: SV Insingen – SG Colmberg/Oberdachstetten
Sonntag, 01.11.2015 ab 12:30 Uhr: SG Erzberg/Insingen II – SG Colmberg/Oberdachstetten II (in Insingen)
Sonntag, 08.11.2015 ab 14:30 Uhr: SV Insingen – SV Ickelheim
Sonntag, 08.11.2015 ab 12:30 Uhr: SG Erzberg/Insingen II – SV Ergersheim (in Erzberg)

15.
Das Gasthaus Dänzer-Schmidt, Lohr lädt herzlich zum Fischessen am
24. + 25.10. 2015 ein.

16. Außerordentliche Generalversammlung des Gesangvereins Harmonie Lohr
Am Dienstag, den 27.10.2015 um 20.00 Uhr im Gasthaus Dänzer-Schmidt.
Tagesordnung: Beratung und Beschluss über die Zukunft des Vereins
Geladen sind alle aktiven und passiven Sänger des Vereins.
gez. 1. Vorstand, Heinz Mögel

17. FFW-Lohr
Am Samstag, den 24.10.2015 findet eine Übung zusammen mit der  Feuerwehr Insingen am Kindergarten statt.  Treffpunkt 10.45 Uhr am Gerätehaus
Am Dienstag, 27.10.2015 findet eine Übung mit Inspektion in Wettringen statt.
Treffpunkt: 18.15 Uhr am Gerätehaus

18.
Praxisorientiert zum Fachabitur oder Abitur
Infotag an der Beruflichen Oberschule Triesdorf –
Die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule informiert
Die Fachoberschulen (FOS) und Berufsoberschulen (BOS) in Bayern bieten engagierten jungen Menschen mit mittlerem Schulabschluss die Chance, das Fachabitur oder Abitur zu erwerben.
Neben einer sehr fundierten allgemeinbildenden Ausbildung prägt eine ergänzende Berufsorientierung das Profil der Beruflichen Oberschule. Die Berufliche Oberschule Triesdorf bietet als eine der wenigen Schulen in Bayern die Ausbildungsrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie an. In dieser Ausbildungsrichtung bilden wir sowohl in der Fachoberschule als auch in der Berufsoberschule aus.
Die Fachoberschule führt in direktem Anschluss an den Erwerb eines mittleren Schulabschlusses in zwei Jahren zum Fachabitur und in drei Jahren zum Abitur.
Die Berufsoberschule ist ein Bildungsangebot für Interessierte mit mittlerem Schulabschluss und entsprechender Berufsausbildung oder Berufserfahrung. Die Berufsoberschule führt in nur einem Jahr zum Fachabitur und in zwei Jahren zum Abitur.
Die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Triesdorf informiert am 20. November 2015 alle Interessierten im Rahmen von zentralen Vorträgen über ihr Bildungsangebot, die Aufnahmevoraussetzungen, die zweite Fremdsprache und die Anforderungen im Unterricht und ggf. im Praktikum.
Termine
Infotag:               Freitag, 20.11.2015, 15:00 Uhr          
Anmeldung:   Montag 22. 02. 2016 bis Freitag 04.03. 2016
                           Montag–Donnerstag 08:00 –15:30 Uhr, Freitag 08:00 –12:00 Uhr
Die Vorträge finden jeweils in der Alten Reithalle in Triesdorf statt.
Eine Gelegenheit zur Besichtigung der Klassenräume, Fachräume und des Schulgebäudes sowie zur Kontaktaufnahme mit Lehrkräften und Schülern haben alle Interessierten am Infotag ab 13:30 Uhr.
Weitere Informationen erhalten Sie gerne auch unter
Telefon:                       09826/185002,
per E-Mail:                   mail@fos-triesdorf.de 
und über die
Website der Schule:     
www.fos-triesdorf.de

19. Veranstaltungen im Wildbad Rothenburg
Montag bis Mittwoch, 16. bis 18. November
Weltanschauungen im Gespräch
Eine neue zweieinhalbtägige Tagungsreihe zu Weltanschauungsfragen startet die bayerische Landeskirche im Wildbad Rothenburg. Für Tagesgäste aus der Umgebung, die keine Unterkunft oder Verpflegung wünschen, kostet die Teilnahme 16€.
In der Auftaktveranstaltung geht es um „Sterben, Tod und Jenseits“ und unterschiedliche Wege, mit diesen Themen umzugehen. Beleuchtet werden im Besonderen unterschiedliche weltanschaulich-religiöse Vorstellungen zu diesem Thema und um die Erarbeitung von Unterscheidungskriterien aus christlicher Perspektive.

Vorausschau: Donnerstag, 10. Dezember, 19 Uhr
Dinner Konzert
Das Dinner Konzert im Advent im schönen Ambiente des Rokokosaals vom Wildbad Rothenburg hat bereits Tradition. Hier kann man fein speisen, gemeinsam feiern und Musik genießen. Für den Hörgenuss sorgen wiede Blagoy Apostolov (Moderationen) und das Trio „Klangwelt“ mit Kompositionen aus Klassik und Klezmer.
Das vorweihnachtliche Menü kredenzt die Wildbad-Küche. Kosten für den Dinnerabend: 69€ p. P.
Kartenreservierungen: Telefon: 09861-9770.


20. verwirrt? verschroben? abgeschoben? - Demenz im Alter
Schlüssel an der Fühlschnur
Ein Schlüssel kann sehr viele Türen öffnen. In der Begegnung mit demenziell Erkrankten wird die Kommunikation dadurch gefördert. Zumeist wird die Erinnerung durch kleine alltägliche Gegenstände (Schrauben, Knöpfe .. ) angeregt. Deshalb möchte Frau Schopf mit Ihnen eine individuelle Fühlschnur selbst herstellen. Die Materialien werden gestellt.
Wann: Dienstag, 03.11.2015 um 19.30 Uhr
Wo. Caritas Sozialstation, Rosengasse 27, Rothenburg
Referentin: Frau Christine Schopf, Pflegefachkraft für Gerontopsychiatrie
Bei Interesse bitte um tel. Anmeldung bis spätestens 02.11.2015 unter der Tel.Nr. 09861/2902 (Caritas Sozialstation)
Alzheimerinitiative Rothenburg
Ansprechpartner: Herr Dr. med. Friedrich Weinschrod Tel. 09861/7835
Frau Ruth Banna, Zentraler Diakonieverein Tel. 09868/9884-28
www.diakonie-zdv.de

21. Feuchtwanger Fisch- und Wildtage vom 3. bis 8. November 2015
Vom 03. – 08.11.2015 finden zum 25. Mal die traditionellen Fisch- und Wildtage statt. Veranstalter: Teichgenossenschaft Landkreis Ansbach
Organisation und Durchführung:
Kontakt:
info@artenreiches-land.de    -   www.artenreiches-land.de
Tel. 09852/1381

22. Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

Motorsägenlehrgänge für Waldbauern und Waldbesitzer  
Jetzt bundeseinheitlich qualitätsgesichert 
Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) begutachtet bei Anbietern von Motorsägenlehrgängen, ob sie ihren bundeseinheitlichen Qualitätsansprüchen genügen.
„Geschulte Waldbesitzer verunglücken seltener bei Motorsägearbeiten“, sagt der Vorsitzende des SVLFG-Präventionsausschusses Frank Lauhöfer. „Dies setzt allerdings voraus, dass ihre Ausbildung von hoher Qualität ist“, so Lauhöfer weiter.
Versicherte können einen Zuschuss von 30 Euro bei der SVLFG beantragen, wenn sie an Lehrgängen begutachteter Schulungsbetriebe teilnehmen.
Für Waldbesitzer, die noch nicht an der Motorsäge gearbeitet haben, ist die Grundausbildung die richtige Wahl. Hier lernen Anfänger in Theorie und Praxis alles Wesentliche über Baumfällarbeiten im Schwachholz und über die Sicherheitsfälltechnik an mittelstarken Bäumen unter einfachen Verhältnissen. Der Kurs umfasst 18 Unterrichtseinheiten an zwei Tagen. Im dreitägigen Aufbauseminar mit 24 Unterrichtseinheiten können Fortgeschrittene tiefer in die Materie einsteigen und erlernen auch die fachgerechte Aufarbeitung gefällter Bäume.
Für Versicherte aus dem Bereich des Garten- und Landschaftsbaus eignen sich die Kurse AS Baum I und AS Baum II mit speziell für diese Zielgruppe erarbeiteten Aus- und Weiterbildungsinhalten.
Personen, die Motorsägenlehrgänge geben und ihren Ausbildungsbetrieb durch die SVLFG begutachten lassen möchten, damit ihre Lehrgangsteilnehmer einen Zuschuss zur Kursgebühr erhalten können, fordern die notwendigen Unterlagen bei der SVLFG per e-Mail an
402_praev_z_pf@svlfg.de an und vereinbaren einen Begutachtungstermin mit dem für sie zuständigen Mitarbeiter der SVLFG.
Ferner ist die vorgeschriebene Ausbilderprüfung abzulegen. Sobald alle notwendigen Schritte erfolgreich durchlaufen wurden, wird der Betrieb als begutachteter Ausbildungsbetrieb geführt und auf der Internetseite der SVLFG veröffentlicht. 
„Wir sind daran interessiert, möglichst viele Waldbesitzer für die Arbeit im eigenen Wald gut vorbereitet zu wissen und investieren den Zuschuss, um langfristig Unfallzahlen und Folgekosten zu senken“, begründet Frank Lauhöfer die Initiative der SVLFG.
Zertifizierte Ausbildungsstätten sind aufgeführt im Internet unter
www.svlfg.de > Prüfung/Zertifizierung > Zertifizierte Ausbildungsstätten.

23. Bazar mit Bekleidung/Schuhen für Konfirmation und Tanzkurs
Am Samstag, den 21. November 2015, findet in Rothenburg im Gemeindezentrum Jakobsschule, Kirchplatz 13, 1. Stock, ein Bazar mit Bekleidung/Schuhen fürKonfirmation und Tanzkurs statt.
Warenannahme:10 – 12 Uhr (und Freitag, 20.11.15 von 16.30 – 18.00 Uhr), Listen werden vor Ort ausgefüllt / pro Kunde 1,50 Euro
Verkauf:  13 – 15 Uhr
Warenrückgabe:15.30 – 16.30 Uhr
10 % des Verkaufserlöses kommen der Konfirmandenarbeit zugute.
In unserem Café gibt es selbst gebackene Kuchen und andere Leckereien.
Parkmöglichkeiten am Schrannenplatz oder Parkplatz Bezoldweg (P5)
Auskunft unter Tel. 09861 / 70 99 59 oder 09861 / 8 60 50

24. Geburtstage feiern am:
28.10. Herr Walter Helber, Am Kirchplatz 7, Lohr, 65 Jahre
03.11. Frau Lina Kern, Mittelgasse 6, Insingen, 66 Jahre

Wir wünschen alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Peter Köhnlechner
1. Bürgermeister