Mitteilungsblatt 28.12.2015

Die Kirchlichen Mitteilungen können Sie hier als PDF öffnen.

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

das Jahr 2015 geht seinem Ende entgegen. Rückblickend kann festgestellt werden, dass für die Infrastruktur unserer Gemeinde 2015 ein erfolgreiches Jahr war. Es wurde in Straßen und Wege, Wasserversorgung, Entwässerung und vieles mehr investiert. Die Kommunalfinanzen waren 2015 geordnet, Schulden konnten abgebaut werden. Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer betrugen erstmals über eine Million Euro.
Für die stets sachliche Zusammenarbeit im Gemeinderat möchte ich mich recht herzlich bedanken. Mein besonderer Dank gilt hierbei dem zweiten Bürgermeister Hanskarl Ruppe und dem dritten Bürgermeister Günther Kreiselmeyer, die immer da waren, wenn sie gebraucht wurden.
Herzlichsten Dank an die gemeindlichen Mitarbeiter, an die Mitglieder der Feuerwehren, Vereine und an alle ehrenamtlich Engagierten für das Geleistete zum Wohle unserer Gemeinde. Die geleistete Arbeit inner- und außerorts war vorbildlich und trug zum positiven Gesamtbild unserer Gemeinde dar.
Diesen Dank verbinde ich mit der Bitte, auch im neuen Jahr 2016 aktiv zu bleiben.
Die Zusammenarbeit zwischen Kirchengemeinde, Kindergarten und politischer Gemeinde war im fast abgelaufenen Jahr 2015 vertrauensvoll und konstruktiv, dafür möchte ich mich bei Frau Pfarrerin Müller, dem Kirchenvorstand und dem Team des Kindergartens recht herzlich bedanken.
Auf unsere Region bezogen geht das Jahr mit vielen positiven Entwicklungsansätzen durch die interkommunale Zusammenarbeit als LEADER Region und ILE Region Rothenburg zu Ende.
Auch im Jahr 2016 sind viele Maßnahmen zur Verbesserung der gemeindlichen Infrastruktur geplant. Mit dem Breitbandausbau im Jahr 2016 wird unsere Gemeinde endlich an die Datenautobahn angeschlossen. Diese Anbindung ist ein bedeutender Standortfaktor und bringt uns einen gewaltigen Schritt weiter nach vorne.
Hoffnungsvoll und mit Zuversicht gehen wir in das Jahr 2016.
In Gedanken sind wir bei denjenigen, die trauern, krank sind, denen der Optimismus nicht möglich ist.
Ich wünsche Ihnen allen, einen guten Rutsch in das neue Jahr und viel Glück, Frieden, Erfolg und Gesundheit
im neuen Jahr 2016.

Öffnungszeiten
Die Gemeindeverwaltung ist zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet.
Die Abendsprechstunden am 31.12.2015 und am 7.01.2016 entfallen.

1. Gemeinderatssitzung 2016
Die erste Gemeinderatssitzung im neuen Jahr findet nicht am ersten Montag im Monat, sondern am zweiten Montag statt. Dies ist der 11.01.2016.

2. Änderung im Melderecht und bei Veröffentlichungen im Mitteilungsblatt
Das neue Bundesmeldegesetz (BMG) ist in Kraft getreten. Somit gibt es erstmals bundesweit einheitliche und unmittelbar geltende melderechtliche Vorschriften für alle Bürgerinnen und Bürger.
Das neue Bundesmeldegesetz regelt u. a. auch die Veröffentlichung von Jubiläumsdaten in unserem Mitteilungsblatt:
Künftig dürfen nur noch folgende Jubiläen veröffentlicht werden:
Der 70. Geburtstag, jeder fünfte weitere Geburtstag und ab dem 100. Geburtstag jeder folgende Geburtstag; Künftig werden folgende Ehejubiläen veröffentlicht:
Das 50. Ehejubiläum und jedes folgende Ehejubiläum.
Es besteht weiterhin die Möglichkeit einer solchen Veröffentlichung zu widersprechen.

3. Veranstaltungskalender

Als Beiblatt ist der Veranstaltungskalender für 2016 beigefügt. (nicht online)

4. Redaktionsende
Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am 11.01.2016. Anzeigen für dieses Mit-
teilungsblatt sind bis 06.01.2016 einzureichen.
Ab dem Jahr 2016 erscheint das Mitteilungsblatt in einem neuen Layout, die Termine für den Redaktionsschluss am Mittwoch können künftig nicht mehr verlängert werden.
 
5. Rest- und Biomülltonne 2016
Der Abholzyklus der Rest- und Biomüllabfuhr ändert sich gegenüber dem Jahr 2015.
Die Restmülltonne wird am Donnerstag in der ungeraden Woche abgeholt.
Durch den Feiertag wird der Restmüll am Freitag 08.01.2016 abgeholt.
Die Biomülltonne wird am Montag in der geraden Woche abgeholt (Beginn 11.01.2016). Bitte die Tonne rechtzeitig rausstellen!
Abholungszyklus 2016:
Biomüll: Montag - gerade Woche     Restmüll: Donnerstag - ungerade Woche
Ihren persönlichen Abfallkalender können Sie sich unter
www.landkreis-ansbach.de, >Bürgerservice>Abfall>Abfallabfuhrplan, herunterladen und ausdrucken.

6. Entsorgungstermine:
Altpapier:                      07.01., 04.02.2016
Gelber Sack:                19.01., 16.02.2016

7. Neuer Step-Aerobic Kurs
Am 15.01.2016 startet wieder ein neuer 10er-Block Step-Aerobic mit Siggi Schurz. Die Kurse finden immer freitags ab 18:15 Uhr im Sportheim statt. Für Mitglieder des SV Insingen sind diese kostenlos, für Nichtmitglieder ist eine Gebühr von 55,- € fällig (Achtung: Jahresbeitrag Sportverein 50,-- €). Anmeldung bei Sandra Weinmann (Tel. 09868/933070).

8. Yoga – innere Ruhe durch Bewegung und Atem
Der Yoga ist ein Übungsweg, der den Menschen in seiner Vielfalt anspricht. Die Asanas (Körperhaltungen) in achtsamer Weise ausgeführt, stärken den Bewegungsapparat und erhalten die Flexibilität bzw. tragen zur Wiederherstellung bei. Zusätzliche Übungen aus dem Heil-Yoga® unterstützen das noch. Yoga regt auch die inneren Organe an. Die Übungen wirken auf das gesamte Nervensystem beruhigend. Die Einbindung des Atems in die Übungspraxis sowie weitere Atemübungen verstärken diese beruhigende Wirkung. So schaffen wir einen Ausgleich zum hektischen Alltag. Yoga hilft, die eigene Persönlichkeit zu entfalten durch die achtsame Hinwendung ohne Leistungsdruck zum Körper und zum Atem. Entspannung und innere Ruhe stellen sich ein.
Zeit:                             Montags 19.30 bis 20.45 Uhr
Dauer:                          ab 11. Januar 2016 9x 
Ort:                              Sportvereinsheim Insingen
Gebühr:                        67,50€ (die Kursgebühr wird am ersten Abend bar bezahlt)
Anmeldung:                  telefonisch unter 07957/8302 oder
cm.auer-pfister@gmx.de
Christa Maria Auer-Pfister, Yoga-Lehrerin SKA, Heil-Yoga®-Intuitionstrainerin

9. Kleine 2-3-Zimmer-Wohnung
in Insingen/Lohr, von älterem Ehepaar, NR, keine Haustiere,
mit EBK, Balkon oder Terrasse, zum Frühjahr/Sommer 2016
zu mieten gesucht. Tel. 09869/9785195

10. Kameradschaft ehem. Soldaten Insingen e.V.
Die Kameradschaft ehem. Soldaten Insingen lädt am Samstag, den 09.01.2016
um 19.00 Uhr zum Kameradschaftsabend mit Unterhaltungsmusik mit den
„INSINGER´S“ ins Gasthaus Dollmann ein.
Alle Kameraden, Freunde und Gönner des Vereins sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch.
Die Vorstandschaft

11.
Das Beiblatt zum Neujahrssingen am 10.01.2016 ab 13.30 Uhr im Gasthaus Dänzer-Schmidt in Lohr beachten!

12. Der Obst- und Gartenbauverein Lohr lädt zur ordentlichen Jahreshauptver-
sammlung am 23.01.2016 um 19.30 Uhr in das Gasthaus zum Ochsen ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht
3. Kassenbericht
4. Bericht der Revisoren und Antrag auf Entlastung
5. Vorschau auf das Jahr 2016
6. Wünsche und Anträge
7. Dia-Vortrag – Rückblick auf unser 40-jähriges Jubiläum.
Über einen zahlreichen Besuch freut sich die Vorstandschaft des OGV Lohr.

13. Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach – Senioren Netz Club 55 plus
Tanztee am Dienstagnachmittag, 12.01.2016 um 14.30 Uhr in der Mönchswaldhalle, Rathausstr. 34 in Mitteleschenbach. Unkostenbeitrag 5,-- €/pro Person
(Faschingsball)

14. Rothenburger Krippenweg am 1.,  3. und 6. Januar, jeweils 14 Uhr
Die St. Wolfgangskirche am Klingentor ist in der Weihnachtszeit wieder Ausgangspunkt für eine rund zweistündige Tour zu den schönsten Krippendarstellungen in Rothenburg. Stationen sind u. a. die St-Jakobs-Kirche, der Lichthof im Rathauses, St. Johannis und Heilig Geist. Die gleichermaßen familienfreundliche wie informative Krippenführung mit Pfarrer Herbert Dersch endet im Wildbad Rothenburg. Beginn der Führung: 14 Uhr, St. Wolfgangskirche (Klingentor). Kostenbeitrag: 5 €

15. Veranstaltungen im Wildbad Rothenburg:
Sonntag, 10. Januar 2016, 15 Uhr, Wildbad Rothenburg
Podium junger Musikanten
Gleich zu Beginn des neuen Jahres setzen Studierende der Hochschule für Musik Nürnberg im Rokokosaal des Wildbads wieder nachhaltige musikalische Akzente. Bis zum März präsentieren die hochbegabten und in der Musikwelt bereits erfahrenen jungen Künstlerinnen und Künstler jeweils an einem Sonntagnachmittag Werke der Kammermusik in unterschiedlichen Besetzungen. Sie moderieren ihre Programme selbst.
Am 10. Januar gastiert das Trio „Aquarius“ mit Tanz- und Salonmusik. Der Eintritt zum Konzert ist kostenfrei; Spenden erwünscht. – Das traditionelle Sonntagscafé, sonst nur zwischen Ostern und Erntedank geöffnet, wird seine Kaffee- und gebackenen Spezialitäten von 13.30 bis 17 Uhr anbieten und auf diese Weise den zu erwartenden musikalischen noch besondere kulinarische Genüsse hinzufügen.

Freitag, 15. Januar 2016, Wildbad Rothenburg
Schwarz-Weiß-Ball
Mit Schwung ins neue Jahr starten – und für einen guten Zweck. Benefizveranstaltung Rothenburger Serviceclubs. Karte für 65€ (inkl. Buffet); Anmeldungen unter schmidt@wildbad.de oder Tel.: 09861-9770
Sonntag, 17. Januar 2016, 15 Uhr, Wildbad Rothenburg      Sein letzter Rausch     
Nach mehr als 200 Jahren haben Studierende der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd zusammen mit Prof. Dr. Hermann Ullrich, Abteilung Musik am Institut der Künste, Franz Bühlers (1760-1823) musikalische Komödie „Der letzte Rausch“ ausgegraben und neu auf die Bühne gebracht. Die Premiere war im Oktober in der Festhalle Unterschneidheim.
Jetzt wird die heitere Oper in der Inszenierung von Birgit Kohl und Konrad Klein im Wildbad Rothenburg aufgeführt: am Sonntag, 17. Januar, 15 Uhr. Die Musikalische Leitung hat Yuuko Amanuma,
Leiterin der Opernschule der Musikhochschule Würzburg, Dirigentin und Korrepetitorin am New National Theatre Tokyo.
Eintritt: 20 / 15 / 10 Euro; für Kinder und Studenten Ermäßigung um jeweils 3 Euro. Ein Kartenkontingent im Rahmen der Initiative „Kultur für alle“ wird bereitgestellt.
Vorverkauf und Reservierung im Wildbad Rothenburg. Telefon: 09861-977-0; E-Mail:
schmidt@wildbad.de. Restkarten an der Tageskasse ab 14 Uhr.

16. Berufsinformationszentrum – BIZ – der Agentur für Arbeit Ansbach
Die FEGA & Schmitt Elektrogroßhandel GmbH Ansbach und JACK LINK’S, LSIGermany GmbH Ansbach stellen am Donnerstag, den 14.01.2016, 14.30 Uhr im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Ansbach, Schalkhäuser Str.40 ihre dualen Studiengänge vor.
FEGA bietet den neuen Studiengang Bachelor of Arts BWL Handel(BranchenhandelBau, Haustechnik, Elektro)an. Der Schwerpunkt liegt hier im Vertrieb. Entwickelt wurde dieser Studiengang in enger Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Mosbach.
JACK LINK’S ist einer der größten Fleischsnack Hersteller weltweit. Dort wird das Verbundstudium Elektroniker/-in und das duale Studium Lebensmittelmanagement angeboten.
Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Teilnahme mit einer Gruppe / Schulklasse wird um vorherige Anmeldung unter der TelNr.: 0981/182-333 gebeten.
 
Am Donnerstag, den 28.01.16 jeweils von 14.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr findet bei der Fa. geobra Brandstätter Stiftung & Co KG (Playmobil), Neustädter Str. 26, 90599 Dietenhofen bzw. der Fa. C.F. Maier-Polymertechnik GmbH & Co KG, Industriestr. 10, 91583 Schillingsfürst jeweils eine Betriebsführung statt.

Bei C.F. Maier-Polymertechnik GmbH & Co KG wird aufgezeigt, wie der Bordbereich eines Omnibusses einbaufertig produziert und verpackt wird. Die angebotenen Ausbildungen dazu sind :
 -Verfahrensmechaniker/in Kunststoff- und Kautschuktechnik
 -Fahrzeuglackierer/in
 -Industriekaufmann/frau

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anfahrt muss in Eigenregie durchgeführt werden!
Die Veranstaltungen finden zeitgleich statt, so dass die Teilnahme nur an einer der beiden Betriebsstätten erfolgen kann!
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – daher wird um vorherige Anmeldung bisspätestens 25.01.16 unter der Tel.Nr. 0981/182-333 gebeten.

17. Informationsveranstaltung zum Übertritt auf die Realschule in Rothenburg
für Schüler/innen aus der 4. und 5.Jahrgangsstufe am Mittwoch, 27. Januar 2016
Abend der offenen Tür für Eltern und Kinder mit „Kostproben“aus den Unterrichten und aus dem Schulleben.
Offener Beginn ab 17.00 Uhr
19.00 Uhr: Begrüßung aller Eltern und Kinder
Im Anschluss: Schulhausrallye (für die Kinder) und
Informationsveranstaltung zu den Themen:
Vorstellung der Realschule
Informationen zum wählbaren naturwissenschaftlich-technischen Profil
(MINT)
die 5. und 6. Klasse als „Bläserklasse“
besondere Angebote (Förder- und Wahlunterrichte)
offene Ganztagesbetreuung mit Hausaufgabenbetreuung
Chancen und Perspektiven mit dem Realschulabschluss
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Dieter Schulz, Realschuldirektor, Staatliche Realschule, Ackerweg 3, 91541 Rothenburg/Tbr. Tel. 09861/874790

18. Am Dienstag, 19. Januar 2016 um 19.00 Uhr findet in der unteren Sporthalle des Platen-Gymnasiums (Eingang über Karolinenstraße) der gemeinsame Informationsabend der drei Ansbacher Gymnasien statt.
Eingeladen sind alle interessierten Eltern und Erziehungsberechtigten, deren Kinder in die Jahrgangsstufe 5 eines Gymnasiums in Ansbach übertreten wollen.

19. Geburtstag feiern am:
Neu: Siehe Punkt 2 – Änderung Melderecht (Seite 2 des Mitteilungsblattes)

02.01. Herr Richard Hörber, Wiesenstr. 5, Lohr, 70 Jahre

Wir wünschen alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Peter Köhnlechner
1. Bürgermeister